Von Alt und bis Jung, Nord nach Süd, Ost und West, auf Graubrot oder Schwarzbrot, Hauptsache mit viel Butter: Wir Deutschen lieben unsere Stulle.

Für 9 von 10 Genießern* (*Mafo zum „Tag des Butterbrotes”, Toluna 2015) ist sie das perfekte Abendbrot und genauso viele schätzen sie als perfekte Verpflegung unterwegs. Auch die Kantine kann hier in Sachen Genuss kaum mithalten, 8 von 10 Personen* (* Lebensmittelpraxis 03/2019) finden die Stulle schmackhafter! Und für 77% ist das selbst geschmierte Stück Brot ein Zeichen echter Liebe, voll guter Kindheitserinnerungen.

Spannend, dass ein vermeintlich so simples Essen so viel Glücksgefühle auslöst. Aber: Die Stulle ist längst als moderner und edler Snack auch für Partys anerkannt. Wenn dann noch der richtige Belag ins Spiel kommt, wird der Genuss vollkommen: rund 70 % der Erwachsenen lieben Wurst* (* Fleischwirtschaft 04/2020) auf ihrer Stulle. Wir sind begeistert, dass dieses urdeutsche „Finger Food” so populär ist, dass es sogar als Gastro-Konzept im Streetfood-Bereich und im Lebensmitteleinzelhandel erfolgreich ist. Auch von anderen Orten des to-go-Marktes ist ein solides Klappbrot nicht wegzudenken. Dafür geben wir jederzeit alles, damit das Lieblingsbrot perfekt belegt ist.

Übrigens: Am 25. September ist „Tag der Stulle”, aber mit der richtigen Wurst ist natürlich jeder Tag ein Stullen-Tag.

Diesen Artikel teilen auf: