TFB talkSendung 0710.01.2022

Qualität als Selbstverständnis

Hygiene und Qualitätssicherheit – hochsensible Themen, wenn es um Lebensmittel geht. Einige Lebensmittelskandale, gerade im Fleisch- und Wurstbereich, haben die Verbraucher*innen verunsichert. Umso wichtiger, dass Hersteller hier besonders transparent und zuverlässig sind. Wie kann ein Unternehmen wie The Family Butchers mit acht Standorten und mehreren tausend Mitarbeitenden Qualität und Lebensmittelsicherheit gewährleisten? Auf jeden Fall mit viel Fachwissen, hohen Investitionen – und nicht zuletzt mit dem Selbstverständnis aller Stakeholder.

Teile diese Seite:

Die Themen der Sendung im Detail

Alle über einen Kamm 

Das Problem bei Lebensmittelskandalen: Sobald ein Betrieb betroffen ist, stehen alle anderen Unternehmen in der Branche mit am Pranger. Dabei gibt es Unterschiede, wie ernst Hygienestandards und Lebensmittelsicherheit genommen werden. So zeigt sich TFB Holding Gesellschafter Hans-Ewald Reinert persönlich sehr schockiert, ob der verschiedenen Vorfälle in der eigenen Branche. 

Große Verantwortung erfordert großes Engagement 

Auch Dr. Wolfgang Kühnl, verschlägt es angesichts solcher Vorfälle beinahe die Sprache. Für ihn ist klar: Als Lebensmittelhersteller hat man eine immense Verantwortung, hier geht es im dramatischsten Fall um Menschenleben. Entsprechend ist das Engagement bei der TFB-Unternehmensgruppe sehr hoch, konstant zuverlässige Hygieneprozesse in der gesamten Herstellung zu gewährleisten. Konsequent geht man bei The Family Butchers deshalb sogar deutlich über die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Anforderungen hinaus. Letztlich steht neben der Gesundheit immer auch die unternehmerische Existenz auf dem Spiel. 

Nicht nur sauber, sondern rein 

Ohne grünes Licht geht nichts: Vollautomatisierte Hygieneschleusen, lassen nur Mitarbeitende hinein, die sämtliche Desinfektionsmaßnahmen sorgfältig durchgeführt haben. Auch Produktionsräume und Anlagen werden täglich professionell gesäubert, desinfiziert und vor Produktionsstart mit mehreren hundert mikrobiologischen Proben überprüft. Ein strenges Protokoll, das keine Ausnahmen erlaubt. Auch während des gesamten Produktionsprozesses finden an definierten Stellen verschiedene Überprüfungen statt. Vertrauen ist gut, Kontrolle bekanntermaßen besser. Deshalb gibt es neben den rund 2,8 Millionen internen Kontrollen im Jahr, regelmäßig unangekündigte Audits durch externe Unternehmen. In etwa jeden zweiten Tag an einem der acht TFB-Standorte.   

Ein hoher Invest, der sich lohnt 

Das Sicherheitskonzept der TFB-Unternehmensgruppe liegt in jeder Hinsicht über dem Durchschnitt. Auch was die Kosten angeht. Wie Ines Nagelschmidt, Head of Quality Assurance verrät, sichern mehrere Millionen Euro pro Jahr Fixkosten die konstant gleichbleibende Qualität und Lebensmittelsicherheit. Das muss ein Hersteller erst mal leisten können. Für Hans-Ewald Reinert ist die Sache aber klar: Diese Investition zahlt sich aus. In Form vom Vertrauen der Verbraucher*innen in allen Produkten aus dem Hause TFB. 

Qualifizierte, erfahrene und eigene Mitarbeitende 

Dr. Wolfgang Kühnl betont, dass solche Standards nur haltbar sind, wenn man sie vom Anfang bis Ende im Prozess implementiert. Ein nachträgliches „Qualitäts-Upgrade” ist nicht möglich. Dafür braucht es erstens einen modernen Maschinenpark auf technisch einwandfreiem und höchstem Niveau. Zweitens braucht es qualifizierte, erfahrene und eigene Mitarbeitende. Niedriglohn wird hier schnell zum Sicherheitsrisiko. Bei TFB gibt es deshalb nur festangestellte Mitarbeitende. 

Die richtige Partnerwahl 

Bei der Auswahl der Lieferanten achtet man bei The Family Butchers ebenfalls darauf, nur mit Partnern zusammenzuarbeiten, die die gleichen Qualitätsstandards und Werte teilen und entsprechend zertifiziert sind. Hier sind Einkauf und Logistik gefragt, die richtigen Parameter zu bestimmen und umzusetzen. Gerade in Krisenzeiten wie Corona oder völlig neue Herausforderungen beim Einkauf und der Verarbeitung von Proteinen aus pflanzlichen Quellen zeigt sich dann, dass sich ein solch aufwändiges Setup in Puncto Qualität und Lebensmittelsicherheit auszahlt, wenn man in dieser Branche eine Zukunft haben will.

TFB talk - ÜBER WURST: MACHER, MENSCHEN, MEINUNGEN!

Kritische Themen, kontroverse Meinungen und interessante Einblicke hinter die Kulissen: Der Fleisch- und Wurstmarkt in Deutschland ist komplex – wir nehmen uns die Zeit für Aktuelles und Hintergründe.

Jetzt die weiteren Folgen vom TFB talk anschauen!