TFB talkSendung 0412.07.2021

Reinert Bärchen - Die beliebte Kinderwurst-Marke

Seit über 20 Jahren aus hunderttausenden Kühlschränken deutscher Familien nicht mehr wegzudenken: Die TFB-Brand Reinert Bärchen ist eine absolute Erfolgsgeschichte. Die Wurst mit Gesicht, die die Kleinen lieben – auch dann, wenn sie selbst groß geworden sind. TFB Gesellschafter Hans-Ewald Reinert hatte die Bärchen-Wurst mit Blick auf seine eigenen Kinder erdacht, um ihnen etwas Gutes auf den Teller zu bringen. Heute ist diese Marke ein echter Umsatzbringer und Marken-Leuchtturm. Was macht diese Kinderwurst-Marke so erfolgreich?

Teile diese Seite:

Die Themen der Sendung im Detail

Mit der Zeit gehen

Sicher ist: Reinert Bärchen geht mit der Zeit und entwickelt sich weiter. Seit dem Marken-Launch hat es immer wieder Optimierungen am Verpackungsdesign gegeben. Auch Bärchen selbst als Presenter der Marke wurde immer wichtiger und bekam immer mehr Persönlichkeit. Heute ist Bärchen etwas älter und aktiver, der Entdecker – und das spricht die Kids heute an. Inzwischen hat Bärchen sogar drei weitere tierische Freunde, mit denen Kids die Markenwelt spielerisch erleben können.
Mit dem Design-Relaunch wurden auch die digitalen Kommunikationskanäle des Bärchens neu aufgestellt. Niklas Bent (Leiter Digital and Corporate Communications der TFB Holding) führt gerne durch diese neue Welt, die sowohl für Kinder als auch für ihre Eltern Spannendes und Wissenswertes bereit hält. Infos zu den Produkten, Ernährungstipps, Rezepte, Spielspaß und Lerntricks – all das findet sich im Baumhaus der Bärchen-Bande.

Smarte Sortimentserweiterung

Was Bärchen ausmacht, ist definitiv die besondere Form der Wurst. Sie lädt zum spielerischen Genuss ein und macht es Eltern leicht, ihre Kinder zum Essen zu motivieren. Aber nicht nur das Design überzeugt, sondern das über die Jahre immer wieder behutsam ausgebaute Sortiment. Neben dem Klassiker, der Mortadella, und dem Bärchen-Streich gibt es längst Salami, Wiener Würstchen (Bärchen-SchlaWiener), Bratwürstchen oder Geflügel-Wurst. So bietet die TFB-Brand Reinert Bärchen für alle Gelegenheiten und Geschmäcker immer das Passende an.

Qualität und Sicherheit

Das ist mit Abstand für Hans-Ewald Reinert das Wichtigste bei Bärchen. Für ihn als Familienvater, aber auch als Wursthersteller ist Qualität das oberste Gebot. Das gilt nicht nur bei der Sorgfalt der Herstellung, sondern auch bei der Rezeptur. Und das heißt bei der TFB-Brand Reinert Bärchen: Keine künstlichen Farbstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker oder Hefeextrakte. Außerdem stecken in Bärchen 30 % weniger Fett als in vergleichbaren Produkten. Die Rezepturen basieren auf den Empfehlungen der Optimix-Studie des Dortmunder Instituts für Kinderernährung.

Kinder essen mit den Augen

Auch Ernährungsexpertin und Food-Journalistin Dagmar von Cramm bestätigt, dass die Bärchen-Produkte als Teil einer ausgewogenen Ernährung für Kinder gut geeignet sind. Tierisches Eiweiß, Zink und Eisen sind dabei wichtige Bausteine, ebenso die im Schweinefleisch enthaltenen B-Vitamine. In Kombination mit Kohlenhydraten wie Brot oder auch als Zugabe in Eintöpfen mit Kartoffeln und Möhren sind die Bärchen-Produkte eine gute Wahl.
Ganz nach Dagmar von Cramms Motto: „Gutes Essen fällt nicht vom Himmel, aber es ist einfacher als man denkt.” Sie weiß, dass Kinder kritische Esser sind, die eigene Maßstäbe an das legen, was ihnen schmeckt oder nicht. Außerdem lieben sie Geschichten – und da hat man mit Bärchen einfach ganz viel richtig gemacht, denn das Produkt selbst, aber auch die Markenfigur, sprechen die Kinder in jeder Hinsicht an.

Anspruchsvolle Herstellung

Was aussieht wie ein Kinderspiel, ist in der Produktion eine echte Herausforderung. Hier ist technisches Know-how gefragt, um den guten Geschmack perfekt in Form zu bringen. Denn wie Hans-Ewald Reinert weiß, ist es die Bärchen-Silhouette, die Kinder spielerisch ans Essen heranführt.
Auch für TFB Gesellschafter Dr. Wolfgang Kühnl ist die TFB-Brand Reinert Bärchen eine tolle Aufgabe. Der promovierte Lebensmitteltechnologe legt bei Bärchen - wie bei allen Produkten aus dem Hause TFB - höchste Standards an, wenn es um die Lebensmittelsicherheit geht.

Ein Erfolg über Grenzen hinaus

Schon jetzt kann man absehen, dass Bärchen nicht nur ein Kinderprodukt ist. Junge Menschen, die mit Bärchen aufgewachsen sind, nehmen diesen Wurstgenuss mit in ihr junges Erwachsenenleben. In so manchem studentischem Kühlschrank findet sich die Lieblingswurst aus Kindertagen. Und Bärchen ist nicht nur in Deutschland ein Erfolg. Derzeit ist die Marke mit der markanten Form in mehr als zehn Ländern zu haben.

Bärchen ist echte Teamarbeit

Nicht nur in der Herstellung gehen die Prozesse Hand in Hand. Auch im Marketing wird konstant daran gearbeitet, die Zielgruppe an verschiedenen Touchpoints zu erreichen. Bärchen geht natürlich mit der Zeit und ist auch auf verschiedenen Social-Media-Kanälen stets online. Ebenfalls Teamwork: die regelmäßige Verkostung, die sich keiner entgehen lässt. Dabei geht es natürlich nicht um eine Gratis-Wurst, sondern darum, sich immer wieder kritisch mit dem eigenen Produkt auseinander zu setzen. Nur, was das Team überzeugt, ist gut genug für die Konsumenten.

Mit Bärchen wachsen

Gutes für den Nachwuchs, das steckt in der DNA der Marke. Deshalb macht sich Bärchen auch als Sponsor im Sport für kommende Talente stark. Dazu gehört unter anderem Joëlle Steur. Sie hat mit vier Jahren das Tennisspielen begonnen und wurde bereits mit 15 Jahren Profi. Seit 2019 ist die TFB-Brand Reinert Bärchen an ihrer Seite und begleitet ihre Karriere. Aufmerksam wurde Hans-Ewald Reinert – selbst passionierter Tennisspieler – bei dem weltweit größten Jugendturnier, das er mit seiner Marke Reinert Bärchen ins Leben gerufen hat. Inzwischen begleitet Bärchen Joëlle auf ihren Touren durch die ganze Welt, von Europa über Afrika bis Amerika.

Essen muss gesund sein

Aber wie Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm sagt: es darf dabei auch Spaß machen. In diesem Sinne macht die TFB-Brand Reinert Bärchen sehr viel richtig und wird sicher noch lange bei kleinen wie großen Wurstgenießern gefragt sein.

TFB talk - ÜBER WURST: MACHER, MENSCHEN, MEINUNGEN!

Kritische Themen, kontroverse Meinungen und interessante Einblicke hinter die Kulissen: Der Fleisch- und Wurstmarkt in Deutschland ist komplex – wir nehmen uns die Zeit für Aktuelles und Hintergründe.

Jetzt die weiteren Folgen vom TFB talk anschauen!